Hegering Begatal

Hegeringleiter
Gerhard Höltke
Südhang 13
32683 Barntrup

g.hoeltke@t-online.de

2. Vorsitzender
– Florian Meyer

Schriftführerin und Pressewartin
– Johanna Ancutko
Die Kontaktaufnahme zu unseren Mitgliedern erfolgt per E-Mail. Sollten Sie noch keine Mails von uns erhalten, so senden Sie uns bitte Ihre Mailadresse zu.

Kassenwart
– Henning Brandt von Lindau

Obmann junge Jäger
1. Fynn Brakemeier
2. Frederick Tasche

Obmann jagdliches Brauchtum
– Wilfried Meyer
Interessierte Bläser*innen können über den Hegeringleiter Kontakt aufnehmen

Obfrau Lernort Natur
– Julia Meyer
Der Lernort Natur sucht ehrenamtliche Unterstützer*innen. Interessierte können über den Hegeringleiter Kontakt aufnehmen.

Obmann jagdliches Schießen
– Felix Meyer

Obfrau Hundewesen
– Carina Brandt von Lindau
Interessierte Hundeführer*innen können in die aktuelle Hundegruppe einsteigen, unabhängig vom Ausbildungsstand der Hunde. Wir treffen uns regelmäßig zum Training. Der Kontakt kann über den Hegeringleiter hergestellt werden.


Aktuelle Termine finden Sie immer hier.


Hegeringfahrt durch Barntruper Reviere

Zur beliebten Hegeringfahrt trafen sich Anfang Juli rund 20 Mitglieder in den Barntruper Revieren. Die gemeinsame Trecker-Rundfahrt führte bis nach Blomberg und wieder zurück in den Barntruper Forst. Die örtlichen Jäger erklärten Revierbesonderheiten, Flora, Fauna und jagdliche Einrichtungen. Förster Frank Sundermann berichtete über die Entwicklung und den Wandel des Waldes. Gerade mit Blick auf die Neuanpflanzungen lobte er die gute Zusammenarbeit zwischen Jagd und Forst und wies auf Ansitzeinrichtungen an Neuanpflanzungen hin, welche idealerweise an den nicht eingezäunten Flächen platziert wurden. „Auch die Schwarzkittel sind des Försters Freund.”, sagte Sundermann, denn sie sorgten für einen Teil der wichtigen Naturverjüngung. Nach der Fahrt kehrte die Gruppe auf den Hof der Familien Brandt von Lindau ein, der alle für die Organisation dankten. Bei Bratwurst, Getränken und guten Gesprächen ließ die Gruppe den Nachmittag ausklingen. Dank gilt auch Frank Sundermann und den Revierinhabern für die Führung.


Die Lage

Der Hegering Begatal umfasst insgesamt 30 Reviere, bestehend aus zwölf gemeinschaftlichen Jagdbezirken und 18 Eigenjagden, hiervon sieben Reviere des Landesverbands Lippe. Fläche ca. 8000 ha. Die Fläche bildet sich aus den Großgemeinden Barntrup und Dörentrup. Wie es der Name sagt, wird fast die gesamte Fläche von der Bega durchflossen, die auch im Hegeringsbereich von Gut Oesterröden entspringt. Der Hegering liegt im Nordosten Lippes und grenzt im Osten an Niedersachsen. Das Landschaftsbild wird geprägt durch größere Mischwaldflächen, aber auch durch Wald-Feld Gemisch. Durch die landwirtschaftliche Produktionsumstellung sind in der Vergangenheit viele Dauergrünlandflächen verloren gegangen. Hier sind wir Jägerinnen und Jäger gefordert, Äsungs- und Deckungsflächen anzulegen, um unseren Niederwildbesätzen auf Dauer ein Überleben zu sichern.

Wildarten

Bei den Hauptwildarten handelt es sich um Rehwild, Schwarzwild und alle Arten von Raubwild, hierbei insbesondere Füchse und zunehmend auch Waschbären – sowie Hasen. In Teilbereichen gibt es auch Damwildbestände.

Die Mitglieder

Der Hegering zählt zur Zeit 130 Mitglieder. Neben unseren Versammlungen im Frühjahr und Herbst, feiern wir jedes Jahr unseren „Grünen Abend“ Anfang April. Hier trifft sich Alt und Jung in unserem Vereinslokal „Humfelder Reiterstuben“. Gäste sind jederzeit herzlich willkommen. Ende Juni, Anfang Juli findet unsere traditionelle Revierbesichtigung statt. Hier werden an einem Samstagnachmittag Reviere des Hegerings oder auch andere Reviere und Forstämter besucht. Gemeinsames Übungsschießen und unsere Fuchsjagdwoche runden das Jahresprogramm ab.